Haben Sie eine Erhöhung Ihres Beitrags erhalten?

Die Berater der FinanzSchneiderei helfen Ihnen der Beitragserhöhung zu entkommen!

Als unabhängige Gesundheitsexperten haben wir für unsere Kunden erste Information zur Beitragsanpassung in den Unisex- und Bisex-Tarifen und bereiten diese zusätzlich übersichtlich auf. Auch dieses Jahr betrifft die Beitragserhöhung, welche im Bestand für langjährige Kunden sowie Neugeschäften stattfindet, viele Tarife.

 

Handeln Sie jetzt - als PKV-Tarifwechsel Berater können Sie auf uns zählen: 

 

Wenn Sie sich einen Überblick über die besten Tarife deutscher PKV Anbieter verschaffen möchten 

Wenn Sie als langjährig Versicherter innerhalb der DKV Ihre Beiträge senken wollen.

 

Jetzt Angebot anfordern

 

Wird ihre private Krankenversicherung bei der DKV auch zu teuer?

 

Für ca. sechs Millionen Privatversicherte in Deutschland sollen ab 2021 die Prämien drastisch steigen. Im Durchschnitt bedeutet das eine Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung um bis zu 12 Prozent. Schuld sei laut PKV-Verband u. a. die Niedrigzinsphase. Über die stärkste Beitragserhöhung der vergangenen Jahre werden Privatversicherte wohl im November informiert. Wie Sie am besten reagieren bevor es auch für Sie zum Preisschock kommt, erfahren Sie am besten aus erster Hand von einem PKV-Experten der FinanzSchneiderei.
Beispiel zur Tarifoptimierung: Hubert M. aus Berlin, 67 Jahre, DKV
Monatsbeitrag vor PKV Tarifwechsel  678 EUR
Monatsbeitrag nach PKV Tarifwechsel 439 EUR
Beitragsersparnis im Monat 239 EUR

Leistungsumfang der privaten Krankenversicherung DKV

Versicherte, die Versicherungsschutz mit Selbstbehalt wählen, können bereits ab dem ersten Jahr Beiträge bei Leistungsfreiheit zurückerstattet bekommen. Diese richtet sich nach Inanspruchnahme der versicherten Leistung. Außerdem können wahlweise zusätzliche Leistungen mitversichert werden. Auch für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen bietet die DKV Krankenversicherung eine große Auswahl an Zusatztarifen, die das Leistungsspektrum zusätzlich erweitern.

 

Hintergründe zur Beitragsanpassung

In Deutschland steigt die durchschnittliche Lebenserwartung stetig.Dies hat längere Vertragslaufzeiten zur Folge. Die Versicherten nehmen länger medizinische Leistungen in Anspruch. Zum Aufbau von Alterungsrückstellungen benötigt die DKV mehr Beiträge.

  • Medizinischer Fortschritt
  • Zunahme von schwerwiegenden oder chronischen Krankheiten
  • Neue medizinische Verfahren
  • Gleichzeitige Steigerung des Gesundheitsbewusstseins in der Bevölkerung

Wegen der weiter anhaltenden Niedrigzinsphase am Kapitalmarkt musste die Krankenversicherung bei einigen Tarifen den Rechnungszins senken. Ein geringerer Rechnungszins führt zu höheren Beiträgen, weil die Zinserträge nun niedriger ausfallen.  Musterbrief zur DKV Beitragsanpassung

.

 

Tarif Stufe Risikogruppe SB-alt SB-neu
BME1  

Erwachsene

600 € 650 €
BMK3   Erwachsene 1.600 € 1.840 €
A2D   Männer 750 € 840 €
A3D   Kinder/Jugendliche 1.320 € 1.400 €
AB/AN 05 Kinder/Jugendliche 1.200 € 1.250 €
AH3   Männer 730 € 770 €
AM4  

Kinder

Jugendliche

1.100 €

2.200 €

1.250 €

2.500 €

BM51/PR1 1

Kinder/Jugendliche

Erwachsene

200 €

400 €

215 €

430 €

BM52 PR1 2

Kinder/Jugendliche

Erwachsene

400 €

800 €

430 €

860 €

BM53 PR1/ 3

Kinder/Jugendliche

Erwachsene

800 €

1.600 €

860 €

1.720 €

K95  

Kinder

Jugendliche

Frauen

200 €

380 €

420 €

220 €

420 €

460 €

KFB  

Kinder

Jugendliche

Männer

570 €

1.140 €

1.140 €

600 €

1.200 €

1.250 €

SMART  

Männer

Frauen

330 €

330 €

360 €

370 €

PRO  

Männer

400 €

440 €

                                                                                                               

Tarif Kurzbeschreibung Kind Mann Frau
    7 17 32 44 55 17 32 44 55
AB02 Ambulant, Mann 240€, Frau 220€ SB = = =
AB03 Ambulant, 440€ SB = = = = = = = = =
AB04 Ambulant, Mann 900€, Frau: 880€ SB = = = = = = = = =
AB05 Ambulant, 1.320€ SB = = = = = =
AB06 Ambul., Mann 1.760€, Frau 1.600€ SB = = = = = =
AB80 Ambulant, 20% max. 500€ SB = = = = = =
AB90 Ambulant, 10% max. 250€ SB = = = = = =
AD1 Ambulant, 20% max. 306,78€ SB = = = = = =

                                                                                                               

Tarif Kurzbeschreibung BAP in % nach Alter
BestMed   7 17 26 32 38 44 55
Eco BME/1

Ambulant, 650 EUR SB

12 12 6 7 7 7 8
Komfort BMK/0 Ambulant, keine SB 4 = = = = = =
Komfort  BMK/1 Ambulant, 400 EUR SB 5 = 7 9 10 9 9
Komfort  BMK / 2 Ambulant, 800 EUR SB = = 9 11 11 11 11
Komfort  BMK / 3 Ambulant, 1.840 EUR SB -10 -15 12 14 16 16 16
Eco BME / 2 Ambulant, 1200 EUR SB 9 19 = = = = =
Krankenhaus BMZ1 Differenz 1- und 2-Bett = =   = = = =
Krankenhaus BMZ2 Differenz 2- und Mehrbett = =   = = = =

*Stand: 10/17

Allgemeine Informationen zur Beitragsanpassung der DKV

Kostensteigerungen von mehr als einem gesetzlich vorgeschrieben Prozentsatz, führen dann zur Überprüfung der versicherungsmathematischen Kalkulation. Besteht eine zu hohe Abweichung, muss die jeweilige Krankenversicherung ihre Beiträge anpassen.

Im Durchschnitt sparen Sie durch einen PKV Tarifwechsel 150 EUR monatlich, dass sind oft 30 Prozent und mehr. Einige unserer Kunden konnten Ihren Beitrag zur privaten Krankenversicherung nahezu halbieren.


Wie entsteht eine PKV Beitragserhöhung?

Die Beiträge lassen sich unter Berücksichtigung des Alters, des Gesundheitszustands und den tariflichen Leistungen entsprechend dem Äquivalenzprinzip berechnen. Sobald der Anstieg medizinischer Kosten die 10% Marke überschreitet, sind private Krankenversicherungen dazu verpflichtet, ihre Beiträge anzupassen. Unter anderem spielen also folgende Faktoren eine Rolle bei einer Beitragserhöhung:

 

  • Steigende Lebenserwartung des Menschen
  • Senkung des Rechnungszinses
  • Medizinische Inflation

 

Letztendlich entsteht eine Leistungsspirale nach oben, die gegebenenfalls mit Beitragserhöhungen kompensiert werden müssen. Die PKV Unternehmen werden in ihrer Kalkulation von einem unabhängigen Treuhänder und von staatlicher Stelle, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht. 

Häufige Fragen von DKV Versicherten

  • Wie erfolgt die Auswahl der in der Tabelle genannten Gründe?

  • Wie sind die Tarife sortiert?

  • Mein Tarif ist nicht in der Tabelle aufgeführt, woran liegt das? 

  • Welche Besonderheiten sind bezüglich des "Alters" zu beachten?

  • Was heißt Rechnungszins?

  • Warum steigt mein Beitrag, obwohl die Leistung in meinem Tarif sinkt?

  • Wie ist der neue BAP-Begründungsbeileger aufgebaut? 

Tarif wechseln statt kündigen

Die Berater der FinanzSchneiderei haben sich seit Jahren darauf spezialisiert, privat Krankenversicherte bei dem Wechsel in günstigere Tarife zu unterstützen. Von der ersten Tarifrecherche bis zur Umsetzung bei Ihrer PKV


0831 / 930 62 440

Wird Ihre private Krankenversicherung bei der DKV Ergo zu teuer?
Rufen Sie uns an!

Persönliche Beratung, die wirklich weiterhilft.